Vorsorgevertrag

Auch wenn es in der Familie jüngere Angehörige gibt, zu denen ein guter Kontakt besteht, ist ein vorsorglicher Bestattungsauftrag sinnvoll, da in ihm die ganz persönlichen Wünsche unverändert niedergelegt sind und auch die finanzielle Seite bereits geregelt werden kann. Es empfiehlt sich, sich genau beraten zu lassen und das Ergebnis dieses Beratungsgespräches schriftlich festzuhalten, damit die nächsten Angehörigen im Todesfall Ihre Vorstellungen kennen und wissen, was zu erledigen ist. Gerade wenn man alleinstehend ist oder nur entfernte Verwandte hat, ist ein Vorsorgevertrag sinnvoll, vor allem wenn man seinen Lebensabend ganz plötzlich in einem Alters- oder Pflegeheim verbringen muss. Nur durch einen schriftlichen Vorsorgevertrag besteht die Gewissheit, dass alles so durchgeführt wird, wie Sie es festgelegt haben.

Indem Sie bereits alles im Voraus bestimmt haben, entlasten Sie zudem Ihre Verwandten, Freunde und die Heimleitung von unnötigen Sorgen. Häufig wird bereits bei der Einweisung in ein Altenheim von der Heimleitung ein Bestattungsvorsorgevertrag gefordert. In einem ausführlichen Beratungsgespräch besprechen wir mögliche Inhalte des Vorsorgevertrages, informieren Sie über entstehende Kosten und beziehen auf Wunsch auch finanzielle Vorsorgemöglichkeiten ein.

Warum Bestattungsvorsorge?

Mit einem Vorsorgevertrag können Sie Ihre ganz persönlichen Vorstellungen und Wünsche festlegen und gleichzeitig finanziell Vorsorge treffen, um Ihre nächsten Angehörigen von möglichen finanziellen Nöten und Sorgen zu entlasten.

Vorsorgekarte

Auf vielfachen Wunsch haben wir für unsere Kunden eine Vorsorgekarte als Nachweis über den bestehenden Vorsorgevertrag in unserem Hause entwickelt. Wir empfehlen, diese Karte den entsprechenden Unterlagen zuzufügen. Gleichzeitig dient diese Karte im Bedarfsfall als Nachweis für Institutionen wie Pflege- oder Altenheime. Diese setzen in der Regel das Bestehen eines Vorsorgevertrages voraus.

Bitte benachrichtigen Sie zuerst den Arzt, der den Totenschein ausstellt.

Ärztlicher Notdienst: 0234-19292  oder  Rettungsdienst: 112

Danach informieren Sie uns über unsere Telefonnummer:
0234-879000

Halten Sie folgende Dokumente bereit:

  • Personalausweis, Familienbuch
  • Geburtsurkunde, Scheidungsurteil
  • Heiratsurkunde, Sterbeurkunde Ehegatte/Ehegattin
  • Todesbescheinigung
  • Krankenversichertenkarte, Rentenausweis
  • Lebens- und Sterbegeldversicherung (Versicherungsschein /-police)
  • Bestattungsvorsorgevertrag (falls vorhanden)
Bestattungskosten