Friedhöfe

Im Zuge der Reformation entstanden im 16. Jahrhundert vielerorts eigene evangelische Friedhöfe. Damals wurden Friedhöfe häufig auch als Gottesäcker bezeichnet - in manchen Gegenden heißen sie noch immer so. Im Begriff Gottesacker kommt ein Funke der christlichen Hoffnung im Angesicht des Todes zum Ausdruck.

Wegen des biblischen Grundgedankens, dass jeder Mensch vor Gott einen Namen hat, gibt es auf den evangelischen Friedhöfen keine anonyme Bestattung. Der evangelische Kirchenritus sieht den Friedhof dabei als einen Ort der stillen Andacht und des Gebets (M. Luther), der an die Toten erinnert.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die evangelischen Friedhöfe in Bochum und Wattenscheid vor und informieren Sie über die verschiedenen Möglichkeiten der Bestattung.

Ev. Friedhof Bochum‑Harpen

Vorläufer des heutigen evangelischen Friedhofs Harpen ist der Kirchhof um die 1000-jährige St. Vinzentius-Kirche herum. Grabungsfunde weisen auf noch frühere Grabfelder aus dem 7. bzw. 8. Jahrhundert hin.

mehr erfahren

Ev. Friedhof Bochum-Langendreer

Der Friedhof der ev. Kirchengemeinde Langendreer wurde 1846 zwischen Hauptstraße und Stockumer Straße angelegt. …

mehr erfahren

Ev. Friedhof Bochum‑Laer, Schattbachstraße

Der evangelische Friedhof in Ümmingen gehört zu den kleinsten Friedhöfen in Bochum. Doch ist er von hohem kulturhistorischen Wert.

mehr erfahren

Ev. Friedhof Bochum‑Weitmar

Gegenüber der Matthäuskirche mitten im Stadtteilzentrum von Bochum-Weitmar liegt unser Matthäusfriedhof.

mehr erfahren

Ev. Friedhof Bochum‑Wattenscheid

Seit 1894 unterhält die Ev. Kirchengemeinde Wattenscheid ihren Friedhof an der Westenfelder Straße. Auf dem Friedhof werden Gemeindeglieder, Mitglieder anderer christlicher Kirchen und Menschen ohne Konfession bestattet.

mehr erfahren

Ev. Friedhof Bochum‑Stiepel

Der Evangelische Friedhof Stiepel liegt direkt gegenüber der Stiepeler Dorfkirche südlich der Brockhauser Straße. Er wurde 1853 eingeweiht und mehrfach zu seiner heutigen Größe von ca. 4 ha erweitert.

mehr erfahren

Ev. Friedhof Bochum‑Linden

Inmitten eines breiten Grüngürtels, nur wenige Fußminuten von der Lindener Einkaufzone entfernt, liegen die beiden Friedhöfe der Evangelischen Kirchengemeinde Linden.

mehr erfahren

Ev. Friedhof Bochum-Eppendorf-Goldhamme

Wer trauert, sucht oft einen festen Ort, der ein Ort der Hoffnung zu neuem Leben ist. Kirchengemeinden haben schon früh solche Orte der Hoffnung geschaffen, sich um Friedhöfe gekümmert, sie gestaltet und in das alltägliche Leben einbezogen.

mehr erfahren

Ev. Friedhof Witten, Pferdebachstraße

Der Ev. Friedhof Witten ist unter folgender Anschrift erreichbar:

Pferdebachstraße 48, 58455 Witten

mehr erfahren

Bitte benachrichtigen Sie zuerst den Arzt, der den Totenschein ausstellt.

Ärztlicher Notdienst: 0234-19292  oder  Rettungsdienst: 112

Danach informieren Sie uns über unsere Telefonnummer:
0234-879000

Halten Sie folgende Dokumente bereit:

  • Personalausweis, Familienbuch
  • Geburtsurkunde, Scheidungsurteil
  • Heiratsurkunde, Sterbeurkunde Ehegatte/Ehegattin
  • Todesbescheinigung
  • Krankenversichertenkarte, Rentenausweis
  • Lebens- und Sterbegeldversicherung (Versicherungsschein /-police)
  • Bestattungsvorsorgevertrag (falls vorhanden)
Bestattungskosten