Grabarten

Naturnahe Bestattung im Reihen- oder Wahlgrab

Mit der Einrichtung attraktiv gestalteter Bestattungshain- und Baumgrabfelder soll ein gut erreichbares Angebot auf stadteigenen Friedhofsflächen geschaffen werden, wel- ches dem in privaten Bestattungswäldern nachgefragten Bedürfnis nach naturnaher Bestattung entspricht, ohne dessen Nachteile wie beispielsweise lange Anfahrtszeiten, fehlende Wegeerschließung oder fehlende Gedenkmöglichkeit aufzuweisen.

 

1. Naturnahe Bestattung im Reihengrab

Hierbei handelt es sich um Einzelgräber, die in der Nähe des vorhandenen Friedhofsweges oder tiefer im Bereich des Baumbestandes angelegt werden. Sie sind nach der Beisetzung in der Örtlichkeit nicht mehr sichtbar. Jedoch befinden sich in der Nähe am Wegesrand Stelen, auf denen Angehörige eine Namensnennung veranlassen können. An der Stele werden die Namen der Verstorbenen mittels Bronzeblättern befestigt. Mit dieser Form der Namensnennung wird der Bezug zum Thema Baumbestattung / Bestattung in der Natur betont. Neben der Stele befindet sich eine Fläche zur Ablage von natürlichem Blumenschmuck. Ein Vorsorgekauf ist wie bei anderen Reihengrabstätten nicht möglich.

 

2. Naturnahe Bestattung im Wahlgrab

Die naturnahe Bestattung in der Variante „Wahlgrab“ beinhaltet eine Urnen-Erdkammer für bis zu zwei Urnen, so dass hier auch Partnerbestattungen möglich sind. Diese Kammern sind durch eine optisch zum waldartigen Charakter passende Steinplatte verschlossen. Auf dieser können ebenfalls Namensnennungen erfolgen. Die Kammern können bereits zur Vorsorge erworben und die Nutzungsrechte (25 Jahre) bei Bedarf verlängert werden.

 

 

Auf folgenden Friedhöfen wird die Grabart angeboten:

Weitmar Heinrich-König-Straße (evtl. im Jahr 2018)

 

 

Bitte benachrichtigen Sie zuerst den Arzt, der den Totenschein ausstellt.

Ärztlicher Notdienst: 0234-19292  oder  Rettungsdienst: 112

Danach informieren Sie uns über unsere Telefonnummer:
0234-879000

Halten Sie folgende Dokumente bereit:

  • Personalausweis, Familienbuch
  • Geburtsurkunde, Scheidungsurteil
  • Heiratsurkunde, Sterbeurkunde Ehegatte/Ehegattin
  • Todesbescheinigung
  • Krankenversichertenkarte, Rentenausweis
  • Lebens- und Sterbegeldversicherung (Versicherungsschein /-police)
  • Bestattungsvorsorgevertrag (falls vorhanden)
Bestattungskosten